Postamt, Krippe, Domsingknaben, ...

Der Augsburger Christkindlesmarkt ist einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Seinen Ursprung hat der Markt bereits im 15. Jahrhundert. Den Namen „Christkindlesmarkt“ trägt er offiziell seit 1949. Und bis heute hat er nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Entdecken Sie das vielfältige Angebot.

Krippe mit original Oberammergauer Figuren

Direkt unter dem Christbaum für „Alle“ befindet sich die Krippe der Altaugsburggesellschaft. Die großen Holzfiguren wurden einst im bayerischen Oberammergau geschnitzt. Jedes Jahr ist die Besichtigung immer noch ein Höhepunkt des Christkindlesmarkt.

Himmlisches Postamt

Direkt neben der Krippe unter dem riesigen Weihnachtsbaum finden Kinder (und Erwachsene) das „Himmlische Postamt“ in Augsburg. Die hier abgegebene Weihnachtspost kommt beim Empfänger mit einem Poststempel aus dem Ort „Christkindl“ in Österreich an.
Das Himmlische Postamt in Augsburg ist geöffnet:
Sonntag bis Donnerstag von 10.00 – 20.00 Uhr
Freitag bis Samstag von 10.00 – 21.30 Uhr

Augsburger Domsingknaben

Augsburger DomsingknabenIm Goldenen Saal des Rathauses am:
Sa. 08.12.2018 um 15:00 Uhr
So. 09.12.2018 um 11:00 und 15:00 Uhr

Die Augsburger Domsingknaben sangen schon mehrfach vor dem Papst im Vatikan oder dem Bundespräsidenten. Die beliebten Weihnachtskonzerte im Goldenen Saal des Rathauses sind auch in diesem Jahr wieder Treffpunkt für Musikbegeisterte.

Augsburger Weihnachtssingen (Konzert)

So. 16.12.2018 um 11:00 Uhr
Im Goldenen Saal des Rathauses.

Mitwirkende:
Philharmonischer Chor Augsburg (Leitung: Wolfgang Reß)
Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg:
Jugendchor „Augustana“ (Leitung: Dominik Uhrmacher)
Kinderchor „Augustana“ (Leitung: Günther Sailer
Orchester „Sinfonia Augustana“, Martina Hellmann (Orgel)

Gesamtleitungeitung:
Wolfgang Reß

Tageskasse ab 10.30 Uhr
Tickets (20 Euro, ermäßigt 15 Euro):
online über www.augsburg-tourismus.reservix.de
oder in der Tourist-Information der Regio Augsburg, Rathausplatz 1

Impressionen